BAL’er als Geldquellen

Plakat für den “Bal 1964”

Plakat Bal 64

Weil der Bal immer um Ostern stattfand, wählte der Graphiker der das Plakat entwarf, die Form eines Ostereis.

  • offenbar wurde der Bal in Zusammenarbeit mit den “Anciens”, den Ehemaligen Studenten der Amicale, organisiert.,
  • Studenten zahlten weniger Eintritt

La Nuit du Charlemagne 1965

Plakat Bal 1965
Eine ganz andere Idee liegt im Jahr darauf vor. Hier ist es wieder mal Karl der Große, der für Aachen werben muss.
Man beachte:

  • der Bal wurde alleine (also ohne die Alten) organisiert
  • der soziale Aspekt (unterschiedliche Preise für Studenten und Nichtstudenten)
  • dafür gab es 2 Orchester
  • das originelle Motiv

Handzettel

Handzettel
Neben Plakaten warben auch Handzettel, mit detaillierteren Information für die Nuit du Charlemagne

Die Band: The Avengers

Band: The Avengers
Des Bouwen hun offensichtlich mol fir den AVL d’Musek um Bal gemeet!

sie krueten fir hieren Optrett 2.000 Frangen

Die Bilanz

Bilanzen finden sich eher selten unter den zahlreichen Dokumenten zu den “Bal” er der 1960er Jahre. Immerhin 17.821 Franken Bonus (bei 33.745 alte Franken Einnahmen. Ein Ausnahmejahr! Vielleicht hat sich deshalb der stolze Kassierer die Mühe zu dieser Aufstellung gemacht?
Eine Abrechnung

Be the first to comment

Leave a Reply